Streichquartett der Staatskapelle Berlin

Violine 

Wolfram Brandl

Violine

Krzysztof Specjal

Viola

Yulia Deyneka

Violoncello

Claudius Popp

 

Geboren aus einer großen orchestralen Tradition, begann der Gedanke an das Streichquartett der Staatskapelle Berlin vor circa zehn Jahren Gestalt anzunehmen, nachdem seine Mitglieder zum ersten Mal innerhalb Daniel Barenboim's Kammermusikzyklus miteinander musizierten.
Seitdem sind die vier Stimmführer der Streicher der Staatskapelle Berlin – Wolfram Brandl und Krzysztof Specjal, Violine; Yulia Deyneka, Viola; und Claudius Popp, Cello – zu einem festen Ensemble zusammen gewachsen. Die Idee, ein Streichquartett zu bilden, welches nicht nur die Staatskapelle Berlin in der exklusiven Quartettwelt repräsentieren, sondern darüber hinaus einen festen Platz in der ehrwürdigen Streichquartett - Tradition Berlins' erobern würde, kam von Maestro Barenboim persönlich.
Das Ensemble profitiert von der jahrhundertealten Tradition von Tonqualität, stilistischer Vielfalt, Ausdruckskraft und kammermusikalischem Zusammenspiel, während es gleichzeitig die moderne Ästhetik und Klangkultur der Staatskapelle Berlin verkörpert.
Das Streichquartett der Staatskapelle Berlin beginnt in 2017 seinen ersten eigenen Zyklus im neuen Pierre Boulez Saal in Berlin. In seiner ersten Saison wird es alle Streichquartette Schuberts', sowie Quintette mit solch herausragenden Gastsolisten wie Daniel Barenboim und Sopranistin Christiane Karg präsentieren.

Konzerte des Streichquartetts der Staatskapelle Berlin

1. April 2017, 19:00 Uhr - Pierre Boulez Saal
Streichquartette von Franz Schubert
Tickets & Informationen »

7. Juni 2017, 19:30 Uhr  - Pierre Boulez Saal
Christiane Karg
Werke von Arnold Schönberg, Ludwig van Beethoven u.a.
Tickets & Informationen »

Zur Website des Streichquartetts der Staatskapelle Berlin »