Die Konzertsaison der Staatskapelle Berlin

Staatskapelle Berlin

»Abonnementkonzert V« am 19. und 20. Februar

Beim V. Abonnementkonzert dieser Spielzeit stellt die Staatskapelle Berlin unter der musikalischen Leitung von Marc Minkowski mit Gioachino Rossini einen der größten Komponisten des frühen 19. Jahrhunderts in den Mittelpunkt. Neben der Ouvertüre zu »Il barbiere di Siviglia« bringen sie zusammen mit dem Staatsopernchor und einem Solistenensemble um den Countertenor Bejun Mehta seine »Petite Messe solennelle«, das spirituelle Alterswerk des Meisters der Opera buffa, zur Aufführung. Der Komponist George Benjamin wird sein 2016 uraufgeführtes Werk »Dream of the Song« dirigieren, mit dem idealen Interpreten, Bejun Mehta.

Weitere Informationen

Festtage 2018 vom 24. März bis 2. April 2018

Die FESTTAGE sind zurück, an ihrem angestammten Ort – dort, wo sie zu Ostern 1996 gegründet worden sind, an der Staatsoper Unter den Linden, finden sie wieder ihr Zuhause. Zwei außergewöhnliche Musiktheaterwerke von zwei der bedeutendsten Opernkomponisten werden zu sehen und zu hören sein: Giuseppe Verdis »Falstaff« und Richard Wagners »Parsifal«. Zudem finden drei Konzerte in der Philharmonie statt, die als zweite Spielstätte der FESTTAGE seit mehr als zwei Jahrzehnten das Publikum aus Berlin, aus Deutschland, Europa und der Welt anzieht. Mit Gustav Mahler und Claude Debussy stehen dabei zwei Komponisten im Fokus, die auf jeweils eigene Weise der Musik den Weg in die anbrechende Moderne gebahnt haben. Herausragende Künstler werden auch diesen FESTTAGEN wieder Glanz verleihen, mit Daniel Barenboim, dem »Spiritus rector«, der erneut bei allen Vorstellungen zu erleben sein wird, als Dirigent wie als Pianist. Willkommen bei den FESTTAGEN 2018, zu Ostern in Berlin!

Weitere Informationen
Bild des Orchesters

Fotos:
  • Holger Kettner
  • Jonas Unger
  • Monika Rittershaus