Die in Kirchheimbolanden (Rheinland-Pfalz) geborene Sopranistin Marie Sofie Jacob wurde bereits als Jugendliche im Netzwerk Amadé (Förderung für musikalisch Hochbegabte) an der Musikhochschule Mannheim gefördert und war dort Jungstudentin bei Prof. Katharina Dau. Ihr Gesangsstudium absolvierte sie an der Universität der Künste Berlin, zunächst bei Prof. Robert Gambill und derzeit bei Prof. Deborah York im Masterstudium. Während dieser Zeit sammelte sie vielfältige Bühnenerfahrungen bei Hochschulproduktionen wie »Melusine« von Aribert Reiman, »Il viaggio a Reims«, »L’incoronazione di Poppea« und zuletzt als Wendla in der deutschen Erstaufführung von Máté Bellas »Frühling, Erwachen«.
Sie gastierte 2018 beim Musikfestival Oper Oder-Spree und gab 2019 ihr Rollendebüt als Königin der Nacht in einer Produktion des Musiktheaterkollektivs operationderkuenste. Darüber hinaus war sie Solistin im Weihnachtsoratorium in einem Konzert der lautten compagney BERLIN und sang 2020 am Theater Brandenburg unter der musikalischen Leitung von Stefan Klingele eine Galakonzertreihe.
Neben frühen nationalen und internationalen Wettbewerbserfolgen war sie 2021 Finalistin des Internationalen Anton Rubinstein Wettbewerbs und Semifinalistin des Helmuth Deutsch Wettbewerbs in Wien.
Derzeit ist sie in der Taschenoper Lübeck in »Das magische Game – eine Zauberflöte für Kinder« und weiterhin an der Staatsoper Unter den Linden in »Die arabische Nacht« als Franziska Dehke zu erleben.