Ein Ort, um Oper zu machen, als sei es das Selbstverständlichste auf der Welt, das ist das 2010 von Regina Lux-Hahn in Lichtenberg initiierte Kinderopernhaus für Grundschülerinnen und -schüler von 8 bis 12 Jahren, unabhängig von Herkunft und Bildungshintergrund.

Um noch mehr Kindern dieses Angebot zugänglich zu machen, baut die Staatsoper mit sozialpädagogischer Begleitung des Caritasverbands weitere Kinderopernhäuser sowie Kinderoper-AGs an Grundschulen auf. Das Kinderopernhaus Berlin ist damit seit dieser Spielzeit in sechs Berliner Bezirken aktiv. Über Lichtenberg hinaus werden in Marzahn-Hellersdorf, Reinickendorf, Mitte, Friedrichshain-Kreuzberg und Treptow-Köpenick umfangreiche Aktivitäten entfaltet, die Kindern eine erste Begegnung mit der Oper ermöglichen — auf dass sie unmittelbar erleben, was Musikmachen und Theaterspiel bewirken können. Durch Proben- und Vorstellungsbesuche sowie Gesprächskonzerte im Kiez mit Musikern der Staatskapelle oder Sängern des Internationalen Opernstudios kommen die Kinder ebenso mit der Oper und den Menschen, die sich professionell mit dieser Kunstform beschäftigen, in Berührung.

Ein besonderes Highlight wird der Kinderoperntag am 08. Juni 2019 in der Staatsoper: Dort treffen sich die Ensembles aller Kinderopernhäuser zum gegenseitigen Kennenlernen. Außerdem stellen die Kinderopernhäuser ihre jeweiligen Produktionen in Ausschnitten vor.

Seit 2015 begleitet Kammersängerin Waltraud Meier das Kinderopernhaus als Patin – die Mezzosopranistin wird weltweit als Wagner- und Strauss-Interpretin gefeiert und ist regelmäßig zu Gast in der Staatsoper Unter den Linden. »Ich freue mich, dieses einzigartige Projekt, das Kinder auf so vielfältige Weise mit Musik und klassischer Kultur in Verbindung bringt und damit ihre Kreativität und Fantasie weckt, unterstützen zu können«, so Waltraud Meier.

Das Kinderopernhaus wurde für seine erfolgreiche Bildungsarbeit bereits mit diversen renommierten Auszeichnungen gewürdigt, darunter: Ideen für die Bildungsrepublik 2013, Hidden Movers Award der Deloitte Stiftung 2015, Best Practice des Programms »Kultur macht stark« – Auszeichnung vom Verband deutscher Musikschulen 2017.

Das Kinderopernhaus Berlin wird durch den Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung als strukturbildendes stadtweites Projekt gefördert und über die beteiligten Bezirke sowie Sponsoren kofinanziert.

Mehr erfahren