Klimakonzert Orchester des Wandels

»Ein Tag im Kraftwerk Berlin«

„Ton&Arten
Die zerbrechliche Vielfalt der Natur“

Programm

15:00 Uhr
Schmelzende Schönheit

Blechbläser, Streicher und der Glacionaut.
Gletscherwelten von einst und heute führen
uns den Klimawandel eiskalt vor Augen.

Solist: Matthias Höfs, Trompete

Fotos: Glacionaut, Daniel Haeker

16:30 Uhr
Rufender Araponga

Celloklänge, Vogelstimmen und Bilder aus
unserem neuen Brasilien-Projekt. Von Indigenen
handgefertigte Pfeifen geben gefährdeten und
bereits ausgerotteten Vogelarten eine Stimme.

Solistin: Ute Wassermann, Komponistin, Vocals

Fotos: SAVE Brasil

18:00 Uhr
Rostende Überbleibsel

Streicherkammermusik und Hinterlassenschaften.
Die Spuren des Menschen in der Natur, künstlerisch
inszeniert. Betrachten wir, was übrig bleibt.

Solistin: Alina Pogostkina, Violine

Fotos: Daniel Haeker

Besetzung

    • ORCHESTER DES WANDELS der Staatskapelle Berlin

Termine

Der Eintritt ist frei
Um Spenden für die Musikinstrumentenholzprojekte der Orchester des Wandels in Brasilien und Madagaskar wird gebeten