Klimakonzert Orchester des Wandels

»Wir sind Erde«

Programm

Gregor A. Mayrhofer
 

»WIR SIND ERDE« – ORATORIUM ZUR ENZYKLIKA »LAUDATO SI« von Papst Franziskus (Uraufführung des Auftragswerks)

SOWIE WERKE VON

Johann Sebastian Bach und Camille Saint-Saëns

Besetzung

  • Violoncello
    • Tanja Tetzlaff
    • Solist:innen und Chor
    • ORCHESTER DES WANDELS (bestehend aus Musiker:innen der Staatskapelle Berlin)

Termine

»Wir sind Erde« – das ist der Titel einer neuen Komposition wie eines ganzen Konzerts. Das Orchester des Wandels, bestehend aus den Musiker:innen der Staatskapelle Berlin, hat zusammen mit der »Stiftung kulturelle Erneuerung« ein Werk für Soli, Chor und Orchester initiiert, das die großen Themen Umweltschutz, Religion und Ethik zusammenbringt.

Markus Vogt, Professor für christliche Sozialethik in München und wegweisender Umweltethiker, hat den Text auf der Grundlage der 2015 veröffentlichten Enzyklika »Laudato Si« von Papst Franziskus verfasst, der junge Münchner Komponist Gregor A. Mayrhofer komponiert dieses groß angelegte Oratorium. Auch dieses »Klimakonzert« findet wieder an einem außergewöhnlichen Ort statt, im Kraftwerk Mitte, einem der eindrucksvollsten Denkmäler der Berliner Industriegeschichte. Neben dem Hauptwerk »Wir sind Erde« erklingt Musik von Johann Sebastian Bach und Camille Saint-Saëns, gespielt von der exzellenten Cellistin Tanja Tetzlaff, die sich gemeinsam mit dem Orchester des Wandels in den Dienst der Sache stellt, für ein Mehr an Umwelt und Klimaschutz.