Musikkindergarten

 

Am Beginn des zweiten Jahrzehnts

Der von Daniel Barenboim initiierte Musikkindergarten Berlin ist in sein zweites Jahrzehnt gestartet. Die Bilanz der ersten zehn Jahre ist ausgesprochen positiv:

  • Seinen Auftrag, nicht Musikerziehung zu betreiben, sondern den Kindern alle Felder der Bildung durch und mit Musik nahe zu bringen, hat der Musikkindergarten erprobt, konzipiert und in ein rahmenprogramm gegossen. Er lebt dieses Konzept jeden Tag.
  • Das übersprachliche Medium Musik gibt allen Kindern, ganz unabhängig von ihrem kulturellen und sozialen Hintergrund, gleiche Chancen, ihren jeweils individuellen Weg in die Bildung einzuschlagen.
  • Eine interne Umfrage hat ergeben, dass gut 80% der Kinder, die inzwischen den Musikkindergarten verlassen haben, weiter bei der Musik bleiben. ihnen ist Musik etwas Selbstverständliches geworden, das sie nicht mehr missen wollen.
  • Eine erste externe Evaluation 2014 hat dem Musikkindergarten Bestnoten gegeben: Eine überaus engagierte und bestens qualifizierte Leitung, ein hoch motiviertes, professionelles Erzieherteam, die kontinuierliche ehrenamtliche Begleitung des Musikkindergartens durch die Musikerinnen und Musiker der Staatskapelle Berlin und ein präsenter und verantwortungsbewusster träger gewährleisten gemeinsam solide und gute Qualität zum Wohle aller ihnen anvertrauten Kinder.
  • Frühere Musikkindergartenkinder kommen gerne zurück, lesen den Kleinen vor, spielen auf den inzwischen erlernten Instrumenten oder f eiern mit beim Sommerfest. Selbstverständlich ist das nicht.
  • Begeisterte und handlungsfreudige Eltern unter stützen den Musikkindergarten in einem Förderverein, der immer wieder wunderbare Benefizkonzerte für den Musikkindergarten organisiert.
  • Daniel Barenboim ist seit zehn Jahren Mentor, Begleiter und Unterstützer seines Projekts.


Zum Musikkindergarten