Lohengrin

ROMANTISCHE OPER IN DREI AUFZÜGEN (1850)

Musik und Text von

Richard Wagner

Elsa von Brabant ist des Brudermords angeklagt. Niemand wagt es, die Unschuld der jungen Frau in diesem unerklärlichen Fall zu beweisen. Gefangen in einer Realität, die keiner mit ihr zu teilen scheint, tritt ein Mann in ihr Leben, der verspricht für sie zu kämpfen – unter einer Bedingung: Elsa muss ihm blind vertrauen und darf ihn weder nach seinem Namen noch der Herkunft fragen. 

Eine Intrige verleitet Elsa dazu, sich gegen ihr eigenes Versprechen zu stellen. Die Antwort bringt zwar ihren Bruder zurück und offenbart dessen göttliche Herkunft, dafür zahlt sie jedoch einen hohen Preis. In einer Zeit der revolutionären Umbrüche schrieb Wagner seine 1850 unter der Leitung von Franz Liszt in Weimar uraufgeführte Oper »Lohengrin«. Er thematisiert darin das Bedürfnis, der gesellschaftlichen Realität eine utopische Wirklichkeit entgegenzusetzen, die sich weigert Liebe, Wahrhaftigkeit und Gerechtigkeit in den Dienst des unhinterfragten zivilen Gehorsams zu stellen. Als Vorlage verwendete Wagner Wolfram von Eschenbachs »Parzival«-Epos, Sagen der Brüder Grimm sowie verschiedene Märchensammlungen. Aus einem »Geist der Gegenwärtigkeit« führt der spanische Opern- und Schauspielregisseur Calixto Bieito das Publikum durch seine Arbeiten und präsentiert sich erstmals mit einer großen romantischen Oper an der Staatsoper Unter den Linden.

Termine

Premiere
Sprache: In deutscher Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln
Einführungsmatinee am 29. November 2020

Besetzung

Sprache: In deutscher Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln
Einführungsmatinee am 29. November 2020

Besetzung

Sprache: In deutscher Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln
Einführungsmatinee am 29. November 2020

Besetzung

Sprache: In deutscher Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln
Einführungsmatinee am 29. November 2020

Besetzung

Sprache: In deutscher Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln
Einführungsmatinee am 29. November 2020

Besetzung

Zum letzten Mal in dieser Spielzeit
Sprache: In deutscher Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln
Einführungsmatinee am 29. November 2020

Besetzung