Quodlibet

Eindrucksvoll ist sie, die »Ahnenreihe« jener Künstler, die in der Geschichte der Berliner Hof- und Staatsoper wie der Hof- und Staatskapelle prägende Rollen gespielt haben. Carl Heinrich Graun, Carl Philipp Emanuel Bach und Johann Friedrich Reichardt im 18. Jahrhundert, Felix Mendelssohn Bartholdy, Giacomo Meyerbeer und Otto Nicolai im Jahrhundert darauf, Richard Strauss, Alban Berg, Paul Hindemith, Darius Milhaud, Otto Klemperer oder Paul Dessau sind nur einige Komponisten und Dirigenten, die bleibende Spuren hinterließen und von denen wichtige Uraufführungen realisiert wurden. Ihnen spüren Mitglieder der Staatskapelle Berlin in zehn Kammerkonzerten nach, immer montagabends im Apollo-Saal.

Termine

Programm

Felix Mendelssohn Bartholdy
OKTETT ES-DUR OP. 20

Darius Milhaud
EINGANGSSÄTZE AUS DEN STREICHQUARTETTEN NR. 14 UND 15 OP. 291 NR. 1 UND 2
OKTETT OP. 291 (Streichquartette Nr. 14 und 15 simultan)