2018 gewann die junge Mezzosopranistin Eva Zaïcik den Preis »Revelation Opera Singers« bei den Victoires de la musique classique sowie den zweiten Preis beim Königin-Elisabeth-Wettbewerb in Belgien und den dritten Preis beim Wettbewerb Voix Nouvelles. Sie hat mit William Christie, Vincent Dumestre (als Dido in »Dido & Aeneas«), Hervé Niquet, Christophe Rousset (als Dritte Dame in »Die Zauberflöte« an der Pariser Philharmonie), Philippe Herreweghe und Leonardo García Alarcón zusammengearbeitet.
Vor kurzem sang sie La Speranza in Monteverdis »L'Orfeo« mit I Gemelli am Théâtre des Champs-Élysées sowie die Titelrolle in Bizets »Carmen« am Théâtre Impérial de Compiègne. Mit Justin Taylor hat sie Aufnahmen von den Barockprogramme »Venez chère ombre« und »Royal Handel« gemacht. 
In der Spielzeit 2021/22 singt sie Venus in Campras »Idoménée« auch an der Opéra de Lille, Händels »Messias« mit dem Stavanger Symphony Orchestra, die Titelrolle von »Carmen« sowie Rosina in »Il barbiere di Siviglia« am Théâtre du Capitole in Toulouse und Mozarts Requiem mit Philippe Herreweghe.